Moderne Sportstätte 2022: Rund 144.000 Euro für Brühler und Pulheimer Vereine

CDU-Landtagsabgeordnete Romina Plonsker und Gregor Golland: „Nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen.“

Der Pulheimer Sport-Club investiert in Photovoltaik Der Pulheimer Sport-Club investiert in Photovoltaik
 

Der Brühler Turnverein 1879 e.V. und der Pulheimer Sport-Club 1924/57 e.V. können sich über Förderbescheide aus dem Landesförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ freuen. Das teilen die CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland und Romina Plonsker mit.  
 
„Der BTV plant die Modernisierung des Bewegungsbeckens im Sportzentrum und erhält dafür 100.000 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen“, erklärt Gregor Golland. „Der PSC möchte eine Photovoltaikanlage zur regenerativen Energiegewinnung errichten. Das Projekt wird mit 43.788 Euro gefördert“, ergänzt Romina Plonsker. Die Christdemokraten begrüßen die Förderung der Maßnahmen sehr: „Beide Sportvereine bieten zahlreiche Sportarten an und haben viele Mitglieder. Mit den Zuschüssen vom Land können sie moderne und bedarfsgerechte Sportstätten anbieten.“ 
 
Die Gesamtkosten der Maßnahme des BTV betragen 153.335 Euro, die der Maßnahme des PSC 48.653 Euro. Mit den Förderbescheiden können die Arbeiten beginnen. „Schön, dass wir mit den Förderentscheidungen unsere Sportvereine tatkräftig unterstützen und den Sanierungsstau bei den Sportstätten effektiv reduzieren können“, betonen Plonsker und Golland. „Nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen.“ 
 
Hintergrund:
Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.
Die Sportvereine im Rhein-Erft-Kreis werden bei der Projektierung und Antragstellung vom Kreissportbund unterstützt, der die Koordinierung übernimmt und im Benehmen mit den Kommunalverwaltungen Vorschlagslisten für das jeweilige Gemeindegebiet erstellt. Mehr Informationen gibt es unter https://www.ksb-rhein-erft.de/service/foerdermoeglichkeiten/sportstaettenfoerderprogramm-moderne-sportstaette-2022/. 

Nach oben